Project Description

HAK HAS.

Bei diesem Projekt galt es, ein starkes, optisches Branding mit klarem Wiedererkennungswert zu schaffen.

Beginnend mit der Ankunft, besticht der erste visuelle Anker mit einer großflächigen, folientechnischen Inszenierung der schuleigenen Bushaltestelle.

Der zweite und dritte visuelle Reiz und Orientierungspfeiler für den Besucher, findet sich in den typografischen Darstellungen am Bike-Port sowie des Haupteinganges. Beide in stilistischer Abstimmung und Rücksichtnahme auf die Architektur und den farbkompositorischen Gegebenheiten.

Den Abschluß bildet die umfangreiche Sichtschutzfolierung der Oberlichter der Sporthalle, in der selben Materialsprache wie bei der eingangs erwähnten Haltestelle für den öffentlichen Verkehr.

Grazie mille an Roland Reininger von RLAND, für die konstruktive Zusammenarbeit!

Zurück zur Übersicht